Skip to main content

Makita Rotationslaser SKR200Z

(5 / 5 bei 7 Stimmen)

556,00 € 780,64 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2019 15:13
Hersteller
Typ
Arbeitsbereich30 m
Arbeitsbereich mit Empfänger200 m (Durchmesser)
Gewicht5 kg
Nivelliergenauigkeit± 0,1 mm/m

Bei dem Makita Rotationslaser SKR200Z handelt es sich um ein gutes Angebot für Nutzer, die genaue Messungen unter 200 Meter durchführen müssen. Das gebotene Preis- / Leistungsverhältnis ist überzeugend, ebenso wie die Messgenauigkeit, und die Verwendungsmöglichkeiten, die der Makita Rotationslaser SKR200Z Nutzern bieten kann. Es sollte lediglich über die zusätzliche Anschaffung von einem Dreibeistativ nachgedacht werden.


Gesamtbewertung

91.75%

"Einsteiger-Modell"

Ausstattung
95%
Verarbeitung
92%
Handhabung
93%
Preis / Leistung
87%

Im bautechnischen Bereich, im Gartenbau, und in anderen Bereichen, in denen es auf ganz genaue Vermessungen ankommt, werden Rotationslaser eingesetzt. Wer als Nutzer einmal die einfache Bedienbarkeit verstanden hat, wird sich auch für den Makita Rotationslaser SKR200Z interessieren. Einfacher und genau können entscheidende Vermessungen kaum vorgenommen werden. Rotationslaser müssen zwar regelmäßig nivelliert werden, bieten dann aber auch überzeugende Messergebnisse, die genauer sind, als bei vielen anderen Messverfahren.

Selbst Laien können mit dem Makita Rotationslaser SKR200Z genaue Vermessungen durchführen. Aufgrund der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung, können Messungen bis zu 200 Meter Entfernung durchgeführt werden. Obwohl Rotationslaser in der Anschaffung recht teuer sind, liegt der Makita Rotationslaser SKR200Z für rund 580 EUR im bezahlbaren Bereich.

Die Ausstattung des Makita Rotationslaser SKR200Z

Makita SKR200Z Test

Makita Rotationslaser SKR200Z

Der Makita Rotationslaser SKR200Z verfügt über eine variable Rotationsgeschwindigkeit, damit gleichzeitig vertikale und horizontale Abstände vermessen werden können. In Schräglagen von +/- 6 Grad nivelliert sich der Rotationslaser selber. Im Lieferumfang enthalten ist eine Fernbedienung, damit die Reichweite des Rotationslasers auf bis zu 200 Meter erweitert werden kann. Um Fehlmessungen zu verhindern, kann der Instrumentenalarm-Modus eingeschaltet werden. Im Lieferumfang sind außerdem eine Laserbrille, ein Transportkoffer, ein Empfänger samt Halter, eine Zieltafel und ein Wandhalter enthalten.

Der optische Eindruck

Der optische Eindruck des Makita Rotationslaser SKR200Z ist sehr professionell. Der Rotationslaser ist klein und handlich. Mit den Abmessungen von 15,6 Zentimeter x 15,4 Zentimeter x 19,7 Zentimeter, und einem Gewicht von 1,6 Kilogramm, kann der Rotationslaser einfach transportiert, und vielfach verwendet werden.

Aufbau und Verarbeitung des Makita Rotationslaser SKR200Z

Der Makita Rotationslaser SKR200Z entspricht der Laserklasse 2 (Lasertyp 635 nm), der
Messbereich ist bei der Rotation unter Verwendung des Empfängers bis 200 Meter Entfernung möglich. Der statische Messbereich reicht bis zu einer Entfernung von 30 Metern. Die Nivelliergenauigkeit liegt bei +/1 mm / 10 Meter, der Nivellierbereich bei +/- 6°. Zur Auswahl stehen folgende Rotationsgeschwindigkeiten: 0, 300, 450, 600 min-1. Die Stromversorgung erfolgt über 2 x LR20 1,5 V Batterien, die eine maximale Arbeitsdauer von ca. 60 Stunden erlauben. Das Gehäuse ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Ein Stativanschluß 5/8″ ist vorhanden, ein Stativ fehlt allerdings im Lieferumfang.

Die Bedienung

Die Bedienung des Makita Rotationslaser SKR200Z ist einfach, und auch für ungeübte Laien möglich. Die Bedienungsanleitung sollte allerdings vorher genau angeschaut werden. Der Rotationslaser kann auf fast jedem Untergrund, der frei von Erschütterungen ist, verwendet werden. Besonders empfehlenswert ist ein Dreibeinstativ, das leider im Lieferumfang nicht enthalten ist.

Die Funktionen

Der Makita Rotationslaser SKR200Z bietet eine überzeugende Messgenauigkeit, weil er sich selber nivelliert. Der Rotationslaser kann direkt am Gerät bedient werden, oder alternativ über eine Fernbedienung.

Die gewünschte Rotationsgeschwindigkeit kann eingestellt werden. Fehlmessungen können durch den Instrumentenalarm-Modus verhindert werden.

Positive Eigenschaften

  • dem Nutzer bietet sich ein akzeptables Preis- / Leistungsverhältnis
  • der Rotationslaser ist besonders robust ausgestattet
  • bei der Aufbewahrung wird wenig Platz benötigt
  • das Gerät lässt sich gut transportieren
  • die Verwendung ist einfach
  • die Messergebnisse sind sehr genau

Negative Eigenschaften des Makita Rotationslaser SKR200Z

Negative Eigenschaften konnten bei dem Makita Rotationslaser SKR200Z nicht gefunden werden, wenn von dem relativ hohen Anschaffungspreis abgesehen wird, der allerdings für einen gut ausgestatteten Rotationslaser eher günstig ist.


556,00 € 780,64 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Handhabung

Die Handhabung des Makita Rotationslaser SKR200Z könnte besser kaum sein. Der Rotationslaser eignet sich für die Verwendung in Innen- und Außenbereichen. Das 5/8″ Gewinde ermöglicht die zusätzliche Verwendung von Stativen, um einen sicheren Stand bei der Messung gewährleisten, zu können. Die Handhabung ist einfach und sicher. Eine Schutzbrille ist im Lieferumfang enthalten, und sollte bei der Verwendung immer getragen werden.

Technische Besonderheiten des Makita Rotationslaser SKR200Z

  • Makita Rotationslaser SKR200ZDas Gehäuse des Makita Rotationslaser SKR200Z ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt.
  • Der Rotationslaser nivelliert sich in Schräglage von +/- 6 Grad selber.
  • Die gewünschte Rotationsgeschwindigkeit kann vom Nutzer selber eingestellt werden.
  • Über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung kann der Messbereich auf bis zu 200 Meter ausgeweitet werden.

Der Makita Rotationslaser SKR200Z ist ideal geeignet für Architekten, Landschaftsplaner, Gärtner, Handwerker, für professionelle Messungen, oder Messungen im Hobbybereich.

Zubehör

Von Herstellerseite wird kein weiteres Zubehör angeboten, allerdings werden für die Verwendung von dem Makita Rotationslaser SKR200Z noch Batterien (2 x LR20 1,5 V) benötigt, die als Zubehör immer wieder nachgekauft werden müssen. Ein Dreibeinstativ, das ein 5/8″ Gewinde besitzt, kann zu einer sinnvollen Ergänzung des Rotationslasers werden, wenn viele Messungen in unebenen Gelände durchgeführt werden sollen. Vom Hersteller wird als Zubehör kein Stativ angeboten, es kann daher jedes handelsübliche Fotostativ gekauft werden, das mit einem 5/8″ Gewinde versehen ist.

Fazit

Handwerker, Gärtner, und alle anderen Nutzer, die professionell oder im Hobbybereich auf genaue Messungen angewiesen sind, können mit dem Makita Rotationslaser SKR200Z komfortabel arbeiten. Der Rotationslaser bietet die gewünschte Messgenauigkeit und den Nutzungskomfort, der Einsteigern und Laien ausreicht. Im Handel sind bedeutend teurere Rotationslaser erhältlich, mit denen Vermessungen bis 1000 Meter Entfernung möglich sind. Diese Modelle sind nicht nur bedeutend teurer als der Makita Rotationslaser SKR200Z, sondern für viele Messungen zu hochwertig ausgestattet. Die einfachen Messungen bis 200 Meter lassen sich daher mit dem handlichen, und bezahlbaren Makita Rotationslaser SKR200Z bestens durchführen. Es sollte lediglich über die zusätzliche Anschaffung von einem Dreibeistativ nachgedacht werden. Das gebotene Preis- / Leistungsverhältnis ist überzeugend, ebenso wie die Messgenauigkeit, und die Verwendungsmöglichkeiten, die der Makita Rotationslaser SKR200Z Nutzern bieten kann.


556,00 € 780,64 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2019 15:13